Ist Red Bull schlecht für dich? Die Wirkung von Red Bull auf deinen Körper

Red Bull ist wie andere ein Energy-Drink, dessen Wirkung von der Steigerung Ihrer Energie bis hin zum Absturz Ihres Körpersystems auf lange Sicht reicht, wenn er gelegentlich eingenommen wird. Sie fragen sich vielleicht, ob dieser Energy-Drink schlimme Nebenwirkungen hat. Hier ist die Wahrheit!

Ist Red Bull schlecht für dich?

Lesen Sie diesen Artikel bis zum Ende durch, um die Wahrheit über den Energy Drink herauszufinden!

Übersicht über Redbull Energy Drink

Red Bull heißt „Krating Daeng“ und wurde im Jahr 1976 in Thailand entwickelt. Die Bedeutung von Krating Daeng ist „Red Bull“, es unterscheidet sich also nicht von dem Namen, den wir heute alle kennen.

Krating Daeng wurde von Chaleo Yoovidhya, einem Unternehmer chinesischer Abstammung, vorgestellt. Er war der Sohn von zwei armen, aber selbstständigen chinesischen Einwanderern, die in Thailand Enten züchteten und verkauften, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Nach der Produktion von Krating Daeng war Chaleos Einstieg in den thailändischen Energy-Drink-Markt nie ein sofortiger Erfolg.

Damals musste er mit anderen größeren Marken auf dem Markt konkurrieren. Und denken Sie daran, er konkurrierte nur in Thailand, nicht auf dem internationalen Markt.

Ist Red Bull schlecht für Sie? Wahrheit:

Nun ja! Und wie Sie wissen, ist zu viel von allem schlecht. Selbst zu viel Wasser zu trinken kann schädlich sein.

Nach Angaben des Weltgesundheitsorganisation, übermäßiger Konsum von Energy-Drinks (z. B. Red Bull) kann das Risiko für Typ-2-Diabetes und die stille Killer-Hypertonie erhöhen.

Dieses Getränk kann auch Ihre Zähne schädigen, die Nierengesundheit beeinträchtigen und zu anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen führen.

Man muss also äußerst vorsichtig sein. Diese sogenannten erfrischenden Energy-Drinks können selbst bei einem gesunden Erwachsenen schwere Herzprobleme verursachen.

Lesen Sie auch:

Inhalt von Red Bull Energie trinken

Inhalt von Red Bull Energy Drink

Es ist an der Zeit, sich die enthaltenen Inhaltsstoffe anzusehen und über gesundheitliche Risiken zu sprechen.

Außerdem gibt es zwei Mythen, die ich entlarven möchte. Der erste ist, dass Red Bull kein Bullensperma oder Urin enthält. Wenn Sie die Zutatenliste durchsehen, werden Sie solche nicht finden.

Auch hier glauben die meisten Leute, dass das Getränk natürliche Aromen enthält, aber das ist nicht der Fall. Stattdessen hat es eine Fülle von künstlichen Farben und Aromen.

Dieser Energy Drink enthält eine Mischung aus verschiedenen Zutaten. Darunter sind synthetisches Koffein, Taurin, Zucker und einige B-Vitamine. Diese Inhaltsstoffe sind dafür bekannt, energiesteigernde Eigenschaften zu besitzen.

Hier ist also eine Liste der Wirkstoffe in Red Bull:

  • Koffein
  • Saccharose
  • Glucose
  • Zitronensäure
  • Taurin
  • Vitamin B12
  • Kohlensäurehaltiges Wasser
  • Natriumbicarbonat
  • Calciumpantothenat
  • Künstliche und natürliche Farben, einschließlich Aromen

Glukose und Saccharose: 

Jede Dose Red Bull enthält 27 Gramm Zucker, was etwas weniger ist als in manchen Erfrischungsgetränken enthalten ist. 27 Gramm sind immer noch eine Menge, vor der man sich fürchten sollte. Sie sollten sich auf den Energieschub und den plötzlichen Absturz vorbereiten.

Sie werden sich fragen, ob eine solche Menge in diesem zuckerfreien Energy-Drink enthalten ist. Nun möchte ich Sie auch daran erinnern, dass der Energy-Drink nicht nur Zucker, sondern auch künstliche Süßstoffe enthält. Zu den Süßungsmitteln zählen Sucralose, Acesulfam K und Aspartam.

Und neuesten Studien zufolge können sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen.

Koffein:

Der Koffeingehalt in diesem Getränk beträgt 80 mg. Wir alle wissen, was Koffein bewirken kann. Denken Sie jedoch daran, dass ein übermäßiger Konsum Zucken, Nervosität, Herzrasen, Durchfall verursachen und schwerwiegender sein kann.

Die Wirkung von Red Bull auf Ihren Körper

Es fällt den Menschen leicht, die Vorstellung abzutun, dass Red Bull nicht gefährlich sei. Zumindest das Koffein in einer Tasse Kaffee ist das gleiche wie in diesem Getränk.

Untersuchungen haben jedoch bestätigt, dass das Getränk schädlich sein kann, insbesondere wenn es in übermäßigen Mengen konsumiert wird. Lassen Sie uns also herausfinden, wie wir eine fundierte Entscheidung treffen können. Hier sind einige dieser Nebenwirkungen:

Kann Herzfrequenz und Blutdruck erhöhen

Herzfrequenz und Blutdruck sind zwei entscheidende Faktoren, die Ihre Herzgesundheit bestimmen können. Ein Anstieg dieser Werte kann zur Entwicklung von Bluthochdruck und anderen Herzerkrankungen führen.

Ist Red Bull schlecht für dich?

Mehrere durchgeführte Studien zeigen jedoch, dass die Einnahme einer 12-Unzen-Dose des Energy-Drinks Red Bull innerhalb von nur 90 Minuten die Herzfrequenz und den Blutdruck erhöhen kann. Es kann auch bis zu 24 Stunden nach Einnahme des Energy Drinks dauern.

Anders verhält es sich aber auch bei jungen Menschen, die zu den höchsten Energy-Drink-Konsumenten zählen.

Studien zeigen, dass der übermäßige Konsum solcher Energy-Drinks bei jüngeren Menschen zu Herzinfarkten, Herzrhythmusstörungen und sogar zum Tod führen kann.

Der Konsum von Red Bull kann die Herzgesundheit von Menschen verschlechtern, die anfällig für Herzkrankheiten oder Bluthochdruck sind.

Wirkt sich schlecht auf die Nierengesundheit aus

Seien wir realistisch. Der Konsum dieses Energy-Drinks kann in seltenen Fällen nicht zu gesundheitlichen Problemen führen. Es ist der übermäßige Konsum des Getränks, der den Menschen Probleme bereitet.

Red Bull kann auch dazu führen, dass die Niere nicht mehr voll funktionsfähig ist. Die Sache ist, dass dieses Energy-Drink einen hohen Zuckergehalt hat. Studien haben gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen chronischer Nierenerkrankung und hohem Zuckerkonsum besteht.

Erhöht das Risiko von Typ-2-Diabetes

Diabetes ist die letzte Krankheit, an die man denken würde. Es kann die Lebensqualität ruinieren. Aber die meisten von uns tun immer noch Dinge, die unser Risiko für die Entwicklung dieser Krankheit erhöhen können.

Die Sache ist, dass ein hoher Zuckergehalt in gesüßten Getränken Typ-2-Diabetes verursachen kann. Red Bull zählt zu den gesüßten Getränken.

Denken Sie also daran; Das tägliche Trinken einer Dose dieses Energy-Drinks kann das Risiko erhöhen, an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Lesen Sie auch:

Ist Red Bull schlecht für dich?

Mit nach Hause nehmen

Schließlich ist Red Bull ein wunderbarer Energy-Drink. Wenn Sie es jedoch unbedingt konsumieren müssen, achten Sie bitte auf die Menge, die Sie täglich zu sich nehmen. Kurz gesagt: Trinken Sie es nicht jeden Tag!

Wenn Sie diesen Artikel wirklich spannend finden, teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und vergessen Sie nicht, immer wieder auf unserer Website vorbeizuschauen, um mehr zu erfahren inspirierender Blog Beiträge

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *